Startseite
 Firmen-Datenbank
 Ihr Firmeneintrag
 News
Alle Nachrichten
  Nachrichten Archiv
  Ihre News im Internet
 Messekalender
 Neu anmelden
 Feedback
 Werbung schalten
 LOGIN

Glas News

SCHOTT FLEXINITY™: Weltweit einzigartig strukturiertes Glas ermöglicht weitere Miniaturisierung der Elektronik

Der internationale Technologiekonzern SCHOTT hat ein einzigartiges Verfahren entwickelt, das Designfreiheit und hohe Präzision bei strukturierten Glaswafern bietet. Das neue FLEXINITY™ Portfolio von strukturierten Gläsern präsentiert das Unternehmen vom 27. Januar bis 1. Februar auf der Photonics West in San Francisco an Stand 1207.

„Komponentenhersteller sind auf der Suche nach leichteren, präziseren und feiner strukturierten Glaswafern. Mechanische Strukturierungsmethoden stoßen hier jedoch an ihre Grenzen“, sagt Matthias Jotz, Produktmanager bei SCHOTT Advanced Optics. „Jetzt sind endlich auch Anwendungen möglich, die kleinere Komponenten erfordern.“

Mit FLEXINITY™ ist jede Form möglich, wobei der Prozess extrem enge Toleranzen und Strukturen erlaubt. Foto: SCHOTT

Anforderungen von morgen schon heute erfüllen
Der zunehmende Trend zur Miniaturisierung von IC-Gehäusen, Biochips, Sensoren, Mikrobatterien und Diagnosetechnologie sorgt für einen ständig wachsenden Bedarf an äußerst präzise strukturierten Glaswafern. Allerdings hat die Technologie zur Herstellung noch kleinerer Wafer ihre Grenzen erreicht und damit das Innovationstempo verlangsamt.

Das neue FLEXINITY™ Portfolio von SCHOTT bietet Gestaltungsfreiheit bei Glaswafern und Dünnglas. Mit FLEXINITY™ ist jede Form möglich, wobei der Prozess extrem enge Toleranzen und Strukturen erlaubt. Die strukturierten Wafer sind auf Basis der vielfältigen Glastypen des SCHOTT Down-Draw-Portfolios erhältlich – alternativ steht aber auch plano-plano-prozessiertes Borosilicatglas (BOROFLOAT 33®) zur Verfügung.

Verschiedene Glasarten und Dicken – freie Auswahl
Die strukturierten Glaswafer von SCHOTT sind als 4- bis 12-Zoll-Version mit Dicken von 0,1 bis 3,0 mm verfügbar. Der minimale Strukturierungsradius liegt bei 150 μm und die Größentoleranz bei weniger als ± 25 μm. Kunden können aus verschiedenen Glasarten wählen, zum Beispiel Borosilikatglas (MEMpax®, D 263® Produktfamilie, BOROFLOAT 33®), und alkalifreies Glas (AF 32® eco). Die bahnbrechende Technologie bietet Herstellern in verschiedenen Branchen die Möglichkeit, die anspruchsvollen Anforderungen der Zukunft schon heute zu meistern.

SCHOTT ist bereits heute dazu in der Lage, Muster zu liefern; die Massenproduktion wird aktuell vorbereitet und wird 2019 hochgefahren.

Mehr Informationen unter: FLEXINITY™

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 33 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 2,05 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.

 
Meldung vom 01.02.2018
© Copyright Schott AG
 
Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird. 


Suchen

Werbung
Erteka UAB
BENTELER Maschinenbau GmbH
Holzmann Medien GmbH & Co. KG.

News Feed
Top Glass News in XML Format.




Sitemap  Impressum  Werbung  AGB´s 

© 2000-2018 www.glaserindex.de