Startseite
 Firmen-Datenbank
 Ihr Firmeneintrag
 News
Alle Nachrichten
  Nachrichten Archiv
  Ihre News im Internet
 Messekalender
 Neu anmelden
 Feedback
 Werbung schalten
 LOGIN

Glas News

Erfolgsrezept Semco: Investitionen in Automatisierung und effiziente Anlagen

Klaus Köttering, Technischer Geschäftsführer bei Semco bringt es auf den Punkt: „Wer in der glasverarbeitenden Industrie erfolgreich sein will, muss in Personal, Anlagen und Software investieren“. Genau das lebt die Semco Gruppe vor, denn in den letzten 10 Jahren investierten die Eigentümer über 150 Millionen Euro. Am Standort Nordhorn, Deutschland, wurden in mehreren Schritten die Logistik und der Bereich Zuschnitt für die Zukunft gerüstet. Semco setzte dabei auf Lösungen und das Know-How von LiSEC.

Frank Heckmann, Technischer Niederlassungsleiter, Klaus Köttering, Technischer Geschäftsführer, und Reinhard Lerch, Betriebsleiter, am Standort Nordhorn

Der deutsche Glasverarbeiter verwendet im hart umkämpften Umfeld eine einfache Erfolgsformel: Im Jahr 2017 erwirtschaftete Semco mit seinem Hauptgeschäft in Deutschland, und einem Exportanteil von ca. 15%, 217 Millionen Euro. Köttering: „Wir leben von einer extrem hohen Produktqualität sowie Liefertreue und beliefern ein Segment, das bereit ist, dafür ein wenig mehr auszugeben.“ Semco hat nicht nur eine ausgefeilte Nischenstrategie, zu den Stärken der Unternehmensgruppe gehört auch die Beteiligung an einem Floatglaswerk – das sichert langfristig den Zugriff auf gewisse Kapazitäten und Glassorten.

Leistungssteigerung

Die neue Zuschnitt-Anlage schafft momentan 260m² Floatglas und 75m² Verbundsicherheitsglas (VSG) pro Stunde

Grund für die Investitionen in Zuschnitt und Logistik am Standort Nordhorn war ein in die Jahre gekommener Maschinenpark. Ziele bei der Anschaffung der neuen Anlagen waren einerseits die Leistung zu steigern und andererseits das Personal körperlich zu entlasten. Frank Heckmann, Technischer Niederlassungsleiter Nordhorn: „Die neue Zuschnitt-Anlage schafft momentan 260m² Floatglas und 75m² Verbundsicherheitsglas (VSG) pro Stunde. Zuvor betrieben wir drei VSG-Schneidanlagen mit vier Personen pro Schicht – jetzt haben wir eine VSG-Zuschnittanlage, die wir mit einer Person im Dreischicht betreiben.“ Köttering dazu: „Wir steigern das Level an Automatisierung, weil es in Zukunft immer schwieriger wird, Mitarbeiter für körperlich belastende Arbeiten zu finden. An einigen Arbeitsstationen müssen mehrere Tonnen Glas am Tag bewegt werden. Insgesamt ist das Ziel, das Glas überhaupt nicht mehr von Hand anzufassen, da wir das Risiko auf Glasbeschädigung und auch die Verletzungsgefahr ausschalten wollen. Dafür brauchen wir aber Mitarbeiter, die dafür qualifiziert sind, automatisierte Anlagen zu betreiben – sprich Köpfchen statt reine Muskelkraft.“

Herausforderungen auf engstem Platz

In den letzten 10 Jahren investierten die Eigentümer über 150 Millionen Euro in Personal, Anlagen und Software

Zu den Herausforderungen des Projektes gehörten sicher die Zieldefinition zu Beginn, wie auch die kompakten Platzverhältnisse vor Ort. Heckmann weiter: „Wir haben Zeit gebraucht, die gegenseitigen Anforderungen und Erwartungen auf den Punkt zu bringen. Letztendlich war LiSEC aber der einzige Anbieter, der unsere Wünsche bei den begrenzten Platzverhältnissen umsetzen konnte. So kompakt wie LiSEC die Anlage bei uns maßgeschneidert installiert hat, wird man sie kein zweites Mal finden. Jetzt geht es um das Finetuning, an dem wir gemeinsam arbeiten. Nur wenn der Geschäftspartner Prozesse wirklich versteht und selber auch eine gewisse Flexibilität mitbringt, können Potenziale auch ausgeschöpft werden“. Ein Beispiel für diese Art der Zusammenarbeit ist der Ansatz, Kipptische als Staustrecke zu benutzen – das hat Semco im Schnitt eine Performance-Steigerung von nahezu 30% gebracht.

Die LiSEC Lösung

Die LiSEC Lösung zur Steigerung der Performance im Bereich Zuschnitt und Logistik bei Semco besteht aus einer Kombi-Schneideanlage für Float- und VSG-Glasscheiben, mit einer X, Y und Z Schneidebrücke

Die LiSEC Lösung zur Steigerung der Performance im Bereich Zuschnitt und Logistik bei Semco besteht aus einer Kombi-Schneideanlage für Float- und VSG-Glasscheiben, mit einer X, Y und Z Schneidebrücke. Einzigartig ist vor allem die enge Kommunikation zwischen Software und Maschine. Die LiSEC Software fungiert hier als übergeordnete Produktionsplanung, wobei die gesammelten Daten dem Kunden nach eigenen Wünschen dargestellt werden und im täglichen Geschäft helfen. Die Optimierung der VSG Lagerplatten wurde speziell auf diese Kundenanlage abgestimmt.

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist die dynamische Optimierung (LiSEC DynOpt), in Verbindung mit dem Sortier-Puffer. Um Verschnittreste im laufenden Betrieb automatisch zu vermeiden, werden diese mit nachfolgenden Scheiben gefüllt. Die richtige Reihenfolge der Scheiben wird dann in der Sortierung wiederhergestellt. Umständliches Handling mit Restscheiben wird dadurch auf ein Minimum reduziert.

Einzigartiger LiSEC Service

Das Projekt, das in seiner Art einzigartig ist, setzt voraus, dass die involvierten Parteien und Personen bereit sind, dazuzulernen. Köttering über die Projektzusammenarbeit mit LiSEC: „LiSEC ist einzigartig, weil das Unternehmen bewusst auf Weiterentwicklung der Automatisierung setzt und den Kunden auch mitnimmt.“ Heckmann ergänzt dazu: „Für mich sticht besonders der Service hervor. So einen guten Service wie bei LiSEC hat keiner – du rufst an und dir wird sofort geholfen, ohne ‚wir rufen zurück‘ etc. – das ist wirklich klasse.“

Köttering: „Wir fahren eine Mehrlieferanten-Strategie, da wir die besten Produkte am Markt suchen und einkaufen wollen. LiSEC hat eindeutig das Potenzial und den Willen, mit uns gemeinsam an Lösungen zu arbeiten und begegnet uns auf Augenhöhe, daher kann ich mir eine partnerschaftliche Entwicklung sehr gut vorstellen. Mein Traum wäre es, an einem Bildschirm alle Werke und Prozesse monitoren zu können – ich hoffe, LiSEC wird uns das ermöglichen.“

„Zufriedene Kunden sind uns zu wenig. Wir wollen unsere Kunden begeistern.“

Klaus Köttering, Technischer Geschäftsführer Semco

Factbox Semco

  • Gründung: 1997 aus dem Zusammenschluss von Schüller Qualitätsglas und Isoglas Nordhorn
  • Mitarbeiter: 1.500
  • Standorte: 18
  • Umsatz 2017: rund 217 Mio. Euro
  • Wichtigster Absatzmarkt: Deutschland (Exportrate ca. 15%)
  • Geschäftsfelder: Basisglas, Sicherheitsglas, Funktionsglas, gebogenes Glas, Glasdesign
  • LiSEC: best in glass processing

LiSEC mit Sitz in Hausmening/Amstetten ist eine global tätige Gruppe und bietet seit über 50 Jahren innovative Einzel- und Gesamtlösungen im Bereich der Flachglasverarbeitung und -veredelung. Das Leistungsportfolio umfasst Maschinen, Automationslösungen und Services. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die Gruppe mit rund 1.300 Mitarbeitern und über 25 Standorten einen Gesamtumsatz von rund 230 Millionen Euro, bei einer Exportquote von mehr als 95 Prozent. LiSEC entwickelt und fertigt Glaszuschnitt- und Sortiersysteme, Einzelkomponenten und komplette Produktionslinien für die Isolier- und Verbundglasfertigung sowie Glaskanten-Bearbeitungsmaschinen und Vorspannanlagen. Mit zuverlässiger Technologie und intelligenten Automationslösungen setzt LiSEC Maßstäbe in Qualität und Technik und trägt maßgeblich zum Erfolg seiner Kunden bei.

 
Meldung vom 07.08.2018
© Copyright LiSEC
 
Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird. 


Suchen

Werbung
Erteka UAB
BENTELER Maschinenbau GmbH
Holzmann Medien GmbH & Co. KG.

News Feed
Top Glass News in XML Format.




Sitemap  Impressum  Datenschutzerklärung  Werbung  AGB´s 

© 2000-2018 www.glaserindex.de