Startseite
 Firmen-Datenbank
 Ihr Firmeneintrag
 News
Alle Nachrichten
  Nachrichten Archiv
  Ihre News im Internet
 Messekalender
 Neu anmelden
 Feedback
 Werbung schalten
 LOGIN

Glas News

Flachglasverarbeitung ist mehr als nur der Kauf von Maschinen

CAMYAPI wurde Ende 1999 in Istanbul mit dem Ziel der Herstellung von Architekturglas gegründet und war das erste Unternehmen in der Türkei, das Jumbo-Glasgrößen verarbeiten konnte. Heute beschäftigt CAMYAPI rund 275 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von 30 Millionen Dollar erwirtschaften, wovon 50 % aus dem Exportgeschäft stammen. Das Unternehmen begann seine Produktion in einer 800 m² großen Halle, heute beträgt die Produktionsfläche 27.000 m², verteilt auf zwei Standorte. LiSEC befragte den CEO des Unternehmens, Abidin Akülker, zu den Erfolgsfaktoren und LiSEC als Anbieter von Maschinenlösungen für die flachglasverarbeitende Industrie.

LiSEC: Wie ist die Positionierung von CAMYAPI und auf welches Geschäft konzentrieren Sie sich?

Abidin Akülker: Wir konzentrieren uns auf die Produktion und Verarbeitung von Isolierglaselementen im Großformat, das Laminieren von Spezialgläsern und Projekte, die ein besonderes Handling und eine besondere Logistik erfordern sowie mit schwierigen Produktionsprozessen verbunden sind. Das ist unsere Stärke.

LiSEC: Welchen strategischen Fokus haben Sie?

Abidin Akülker: Strategisch konzentrieren wir uns auf das Geschäft mit Strukturverglasung. Wir konzentrieren uns auf Projekte in der Türkei und im Ausland, die qualitativ hochwertige Produkte und eine termingerechte Lieferung erfordern, sowie auf Projekte, bei denen technische Unterstützung wichtig ist.

LiSEC: Was sind die Erfolgsfaktoren und wie erfüllen Sie die Erwartungen der Kunden?

Abidin Akülker: Wir legen Wert auf Qualität und Termintreue. Dabei arbeiten wir fast auf Null-Fehler-Niveau. Die von uns produzierten Glaslösungen werden „just in time“ geliefert und sofort nach ihrer Ankunft auf der Baustelle verarbeitet. Produktfehler oder Änderungen der Lieferzeit würden zu einer enormen Verzögerung führen und sind schlicht nicht akzeptabel.

LiSEC: Wie begann die Zusammenarbeit mit LiSEC?

Abidin Akülker: Das muss im Jahre 2006 gewesen sein – ich war auf der Suche nach einer Versiegelungsanlage.  Damals hatte ich ein großes Wohnprojekt im Visier. Als ich das Gebäude auf dem Plan sah, wusste ich, dass es unmöglich sein würde, die Isolierglaselemente mit meinen Geräten zu produzieren – da sie alle manuell bedient wurden. Ich benötigte eine automatisierte Lösung und kontaktierte LiSEC.

LiSEC: Haben Sie die auf dem Markt erhältlichen Lösungen verglichen?

Abidin Akülker: In der Isolierglas-Produktion ist LiSEC für mich die Nr. 1. Ich bin selbst im Glasgeschäft groß geworden und Ingenieur – ich kann Maschinen nach ihrem Design beurteilen. Das Design der LiSEC-Geräte ist besser durchdacht. Man sieht, dass LiSEC selbst Glasproduzent ist. Man erkennt am Design der Maschinen, dass sie aus dieser Branche stammen.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt erhielten wir zahlreiche Aufträge, darunter viele für gehärtete Glasscheiben und entsprechend zu schleifende Kanten. 2009 habe ich bei LiSEC eine KSR bestellt – die immer noch die beste Maschine auf dem Markt ist, wenn man sie mit Lösungen anderer Marken vergleicht. Ich habe die KSR wegen ihres guten Rufs auf dem Markt bestellt. Ich kann leicht Vergleiche ziehen, da ich auch Erfahrung mit anderen Verarbeitungsmaschinen habe. Das Design der KSR brillant – das Ergebnis ist eine Top-Schleifqualität. Diese hohe Schleifqualität und die Tatsache, dass Rechtecke als auch Formen geschliffen werden können, waren die beiden entscheidenden Merkmale für die Wahl der KSR. Glauben Sie mir: Zykluszeiten sind nicht die einzige Herausforderung in diesem Geschäft.

LiSEC: Wie handhaben Sie Ersatzteile – arbeiten Sie mit Originalteilen?

Abidin Akülker: Ja, das tue ich. Der Vorteil des Einsatzes von LiSEC-Ersatzteilen und -Services ist für uns extrem hoch, er erhöht einfach die Lebensdauer der Maschinen. Außerdem haben wir weniger Ausfallzeiten, können unsere Produktion sicherstellen und unsere Angebote mit viel mehr Selbstvertrauen abgeben.

LiSEC: Welche Ziele haben Sie für die Zukunft?

Abidin Akülker: Für die kommenden Jahre erwarte ich auf dem türkischen Markt eine geringere Nachfrage als bisher, sodass es keine größeren Investitionen geben wird. Die Anzahl der verfügbaren Maschinen pro Produktionsschritt wurde in den letzten Jahren verdoppelt. Ich werde meinen Sohn, der jetzt an der Universität ist, entscheiden lassen, ob er das Unternehmen in Zukunft leiten wird oder nicht. Aber welche Pläne auch immer wir mit dem Unternehmen angehen – LiSEC wird daran beteiligt sein.

Was meine persönlichen Ziele betrifft, so möchte ich neue Lösungen entwickeln, um die Qualität im Fassadenbau in enger Zusammenarbeit mit Universitäten weiter zu steigern. Die Glasverarbeitung ist mehr als nur der Kauf von Maschinen und die Verarbeitung von Glas. Es geht darum, das eigene Wissen zu nutzen, um Ideen für Problembereiche zu entwickeln. Für bekannte Herausforderungen muss es bessere Lösungswege geben. Ich möchte etwas entwickeln und dies für die nächste Generation hinterlassen – ein leistungsfähiges Unternehmen, Ideen zur Produktverbesserung und gute Kooperationen mit Universitäten.

Infobox: CAMYAPI – Glasbearbeitung mit LiSEC-Technologie

2 IG-Linien mit Dichtungsrobotern

1 Glasfalzmaschine Typ KSR

1 Rahmenbiegemaschine Typ BSV 45 ANK

3 manuelle Dichtungsmaschinen Typ TAL 60 SI

3 Butylmaschinen Typ LBH 25V

 
Meldung vom 22.08.2019
© Copyright Lisec
 
Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird. 


Suchen

Werbung
BENTELER Maschinenbau GmbH

News Feed
Top Glass News in XML Format.




Sitemap  Impressum  Datenschutzerklärung  Werbung  AGB´s 

© 2000-2019 www.glaserindex.de